Rechtsgebiete

 

Die Anwaltskanzlei Lieven Uckrow bietet allen Interessierten/Rechtsratsuchenden sowie Mandanten Hilfe bei der Beantwortung rechtlicher Fragen.

 

Im Kern befasst sich die Kanzlei vornehmlich mit

  • dem Medien- und Urheberrecht,
  • dem Informationstechnologierecht (IT-Recht),
  • dem Europarecht,
  • und der Vertragsgestaltung.

Diese Tätigkeitsbereiche sind - in einer modernen, technisch voranschreitenden, globalisierten und von Privatautonomie gekennzeichneten Welt - durchaus in einer Vielzahl von Fällen miteinander verbunden und auch einzeln jeweils von herausgehobener Bedeutung.

 

Beim Medienrecht geht es allgemein um Information und Kommunikation. Die Bereiche Rundfunk, Film, Presse und neue Medien spiegeln sämtliche Facetten der möglichen Darbietung von Information und Kommunikation wieder. Um jedoch etwas auf den Bildschirm zu bekommen braucht es zweierlei – Inhalte und Übertragung. Die Schaffung von Inhalten wie Filmen, Artikeln und Liedern ist ein zunächst geistig schöpferischer Akt. In diesem Stadium ist das Medienrecht eng mit dem Urheberrecht verzahnt. Nachdem ein Artikel geschrieben oder ein Film „im Kasten“ ist, bedarf es in einem weiteren Stadium der Übertragung des jeweiligen Inhalts. Diese Übertragung erfolgt grundsätzlich per Satellit, Kabel oder Funk. Dieser eher technische Bereich gehört vornehmlich zum Recht der Informationstechnologie. Alle diese Rechtsbereiche spielen zusammen, um die grundgesetzlich verankerte Medienfreiheit für jede Bürgerin und jeden Bürger tagtäglich zu gewährleisten und mit Leben (Content) zu füllen.

 

Überdies zeichnen die Rechtsbereiche nicht nur eine gemeinsame Schnittmenge, sondern auch scharfe Konturen. Medienrecht bedeutet auch die finanzielle Seite zu beleuchten. Im Bereich des öffentlich-rechtlichen Rundfunks wird dies durch den Rundfunkbeitrag gewährleistet. Die Finanzierung des privaten Rundfunks erfolgt durch Werbung. Demnach gehören sowohl die fortwährende Diskussion um den Rundfunkbeitrag, die Frage nach der Abrufdauer von Inhalten in den Mediatheken sowie bundesweite und regionale Werbung inklusive strittiger Werbeverbote zum Medienrecht.

 

Das Urheberrecht und IT-Recht spielen bei illegalen Downloads und Abmahnungen sowie bei der Registrierung von Domainnamen eine gemeinsame Rolle.

 

Egal ob Privatperson oder Unternehmen - das Europarecht und seine Einflüsse auf die nationale Rechts- und Wirtschaftsordnung sind immens. Themen wie europäischer Menschenrechtsschutz, europäische Grundfreiheiten und EU-Beihilfe finden genauso Gehör wie die Prüfung von Unionsrechts- und nationalen Umsetzungsakten. Mithin ist das Europarecht auch in der Medien- und IT-Branche ein stetiger Begleiter, denn Verordnungen und Richtlinien bestimmen und gestalten auch hier den nationalen Alltag. Exemplarisch soll hierfür die AVMD-RL oder die E-Commerce-RL Erwähnung finden.

 

Diese Skizzierung der Rechtsgebiete und mithin die Schwerpunktbildung der Kanzlei sollen aufzeigen, dass sowohl Firmen, Verbände und Behörden als auch Privatpersonen vom Medienrecht, Urheberrecht, Informationstechnologierecht und Europarecht betroffen sind.

 

Im Rahmen einer sog. Juristischen Prophylaxe bietet die Anwaltskanzlei seinen Mandanten auch kautelarjuristische Dienste an. Bei der Kautelarjurisprudenz geht es um die vorsorgliche Verhütung rechtlicher Probleme. Diese Tätigkeit findet im Vorfeld von maßgeblichen Rechtshandlungen statt und soll dabei helfen, mögliche rechtlich auftretende Probleme zu identifizieren und durch den Einbau von Sicherungsmechanismen auszuschließen. Exemplarisch hierfür stehen die typischen Vertragsgestaltungen sowie Beratungen hinsichtlich allgemeiner Geschäftsbedingungen (AGB).

 

Eine vertiefte Darstellung zu den Themenkomplexen  finden Sie innerhalb der jeweiligen Bereiche.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Lieven Uckrow

Anrufen

E-Mail

Anfahrt